Dorfmuseum, Gahlenz

Das Dorfmuseum Gahlenz befindet sich in einem seit 1653 bewirtschafteten, denkmalgeschützten Dreiseitenhof. Die Bauweise und Anordnung der Gebäude sind typisch für Dörfer des westlichen Erzgebirgsvorlandes. Zur Hofanlage gehören ein Wohnstallhaus, eine Scheune mit Seitengebäude, ein Pferdegöpel, ein Kräutergarten sowie ein Back- und Bienenhaus. Die ausgestellten Sachgegenstände präsentieren die Lebens- und Arbeitsweise auf dem Land von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Weitere Ausstellungen zeigen: Getreide- und Kartoffelernte, Milchgewinnung und -verarbeitung, Flachsanbau und -verarbeitung, Futtermittelanbau, Wasserwirtschaft, verschiedene Ackerwagen sowie Geräte zur Bodenbearbeitung, zum Säen und Ernten. Zu besonderen Anlässen werden traditionelle Handwerkstechniken vorgeführt. Themensonntage und Sonderausstellungen bieten Gelegenheit auf landwirtschaftliche und regionale Sachthemen näher einzugehen.

Das Beleuchtungskonzept basiert auf dem Einsatz von 3-Phasenstromschienen bestückt mit eXenia M2 LED-Strahlern.

Ausstellungs-
gestaltung:      

Helmstedt l Schnirch l Rom

Lichtplanung
und -Beratung:
KW-Lichtplan GmbH

Ausstellung im Dachgeschoss

KW-Lichtplan Referenzen Dorfmuseum Gahlenz
KW-Lichtplan Referenzen Dorfmuseum Gahlenz
KW-Lichtplan Referenzen Dorfmuseum Gahlenz
Fotos: KW Lichtplan